Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 06.07.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 06.07.2020

Aktuelle Situation im MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Düben (Stand 06.07.2020)

Seit dem 29.06.2020 sind wieder eingeschränkte Besuche im MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Düben möglich. Bitte beachten Sie unsere Besucherregelung:

  • Der Patient darf zwei Personen benennen, die ihn während seines Aufenthaltes besuchen dürfen.
  • Es darf nur ein Besucher gleichzeitig pro Patient im Haus sein.
  • Die Besuchszeit ist auf eine Stunde pro Tag und pro Person beschränkt.
  • Die Besuchszeit ist täglich von 15 Uhr bis 17.30 Uhr.

Einen Besuch können wir leider nicht erlauben, wenn Sie

  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns haben, die neu aufgetreten sind.
  • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert war.
  • Anzeichen einer Erkältung haben (Fieber, Husten, Atemnot, etc.).
  • sich derzeit in Quarantäne befinden.

Vorangegangene Meldungen

In unserer Klinik gab es in der Vergangenheit eine geringe Zahl positiv auf Covid-19 getesteter Patienten. Aktuell sind keine positiv getesteten Patienten mehr in der Klinik (Stand 06.05.2020).

Wir nehmen in unserer Klinik weiterhin Patienten zur medizinischen Rehabilitation im Rahmen von Anschlussheilbehandlungen auf.
Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter erfüllen wir in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt alle gesetzlichen Auflagen und Bestimmungen im Umgang mit dem Coronavirus. Insbesondere setzen wir auch konsequent die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) um.


So werden im MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Düben u.a. folgende Schutzmaßnahmen durchgeführt, um eine Verbreitung des Virus zu verhindern:

  • Wir füllen gemeinsam mit jedem Patienten bei der Aufnahme einen Fragebogen aus. Ergibt sich hieraus der Verdacht auf eine mögliche Corona-Infektion, verbleibt der Patient auf einer gesonderten Abklärungsstation. Wenn ärztlich verordnet, wird dann ein Abstrich genommen.
  • Patienten, bei denen unklar ist, ob ggf. eine Corona-Infektion vorliegt, sind zu keinem Zeitpunkt mit den Patienten auf den anderen Stationen in Kontakt. Solange bis ein negatives Abstrichergebnis vorliegt.
  • Wird ein Patient positiv auf Covid-19 getestet, wird dieser isoliert und verlegt. In unserem Haus behandeln wir keine Covid-19 Patienten.
  • Einhaltung der Abstandswahrung, zur Unterstützung gibt es Beschilderung und Markierungen auf den Böden in den entsprechenden Bereichen
  • zusätzliche Beschilderung zu Verhaltensregeln, insbesondere Abstandswahrung und Basismaßnahmen der Hygiene
  • zusätzliche Desinfektionsspender in allen Bereichen 
  • alle Mitarbeiter und Patienten tragen Mund-/Nasenschutz
  • Speisesaal: Die Patienten sind in Gruppen eingeteilt und Essen somit nicht alle gleichzeitig. Jeder Patient hat eine ungefähre Verweildauer von 30 Minuten im Speisesaal. Die Anzahl der Patienten pro Tisch ist so angepasst, dass ein Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet ist.
  • Ausgangs- und Einlasskontrolle (Die Rezeption ist werktags von 6.30 bis 21.30 Uhr und am Wochenende von 8 bis 18 Uhr besetzt.)
  • Patienten erhalten zur besseren Identifikation ein buntes Armbändchen
  • Besuchsverbot
  • Als Eingang kann am gesamten Standort aktuell nur der Hauptgang des Waldkrankenhaus Bad Düben genutzt werden (dies gilt sowohl für das Reha-Zentrum als auch für das Waldkrankenhaus).
  • auf dem gesamten Gelände herrscht Rauchverbot
  • die Anzahl der Patienten pro Gruppentherapie wurde so angepasst, dass ein Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet ist
  • es gibt eine klare Trennung des Personal der beiden Standorte (keine Durchmischung von Reha-Angestellten und Krankenhaus-Angestellten)
  • keine ambulanten und teilstationären Maßnahmen, Begleitpersonen dürfen aktuell nicht mehr übernachten, Patienten dürfen während der Reha-Maßnahme nicht beurlaubt werden
  • es werden ausschließlich AHBs (Anschlussheilbehandlung) behandelt, keine HV (Heilverfahren)

Besuche sind aktuell nicht möglich

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter möchten wir Sie bitten, auf Besuche unserer Patienten vollständig zu verzichten. Menschen, die unter Vorerkrankungen leiden, gehören zu den Risikogruppen für das Coronavirus (Covid-19). Wir hoffen deshalb auf Ihr Verständnis dafür, dass wir Patientenbesuche bis auf weiteres nicht erlauben können.

Seit dem 14.04.2020 gilt ein Rauchverbot auf dem gesamten Klinikgelände.

Wichtige Information für Angehörige

Wenn Sie Ihren Angehörigen bei uns dringend mit Wäsche oder Ähnlichem versorgen müssen, geben Sie diese bitte an der Rezeption ab. Uns ist bewusst, dass diese Entscheidungen an mancher Stelle auch auf Unverständnis stoßen. Wir halten uns an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und halten dies für erforderlich, um die Ausbreitungsmöglichkeiten des Coronavirus (SARS-CoV-2) zu reduzieren.

Information für vorzeitig abgereiste Patienten

Sie haben in diesen bewegten Zeiten entschieden, unsere Klinik vorzeitig  zu verlassen. Dafür haben wir vollstes Verständnis. Wir möchten Sie weiterhin auf dem Wege der Genesung begleiten und haben sehr positive Nachrichten für Sie. 

Sie können Ihren Aufenthalt bei uns jederzeit fortführen oder eine erneute vollständige Rehabilitation bei uns aufnehmen. Die Deutschen Rentenversicherungen hat eine unbürokratische Lösung angeboten, die dies schnell ermöglichen wird. Sie benötigen dafür lediglich einen Kurzantrag auf Leistung zur medizinischen Rehabilitation (G0101). 

Der Antrag ist auch für diejenigen Patienten gedacht, welche zur Absicherung der Betreuung von Kindern oder aus anderen wichtigen Gründen ihre Reha abbrechen mussten. Den Kurzantrag lassen Sie von Ihrem Haus- oder Facharzt unterschreiben und reichen ihn dann bei der Rentenversicherung ein. 

Ihren Reha-Aufenthalt können Sie dann in ruhigeren Zeiten wieder bei uns aufnehmen. 
Wir freuen uns auf ihren erneuten Aufenthalt bei uns! 

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne.


Information für Zuweiser

Besondere Zeiten benötigen besondere Maßnahmen – wir haben gute Nachrichten für Sie. 
Zur Unterstützung Ihrer Verlegungsaktivitäten in der Corona-Krise nehmen wir ab sofort in allen unseren MEDICLIN-Rehabilitationskliniken AHB-Patienten ohne vorherige Kostenzusage der Krankenversicherung auf. Bis auf weiteres ist es bei einer angedachten AHB-Beantragung für uns nicht mehr relevant, ob eine Kostenzusage der Krankenversicherung vorliegt! 

Der GKV-SV hat den Krankenkassen empfohlen, auf ein Verfahren der Direkteinweisung ohne Vorab-Genehmigung umzustellen. Zu beachten sind allerdings, wie bisher, die Indikationen (AHB-Indikationskatalog der Deutschen Rentenversicherung mit Stand 12/2017).Wir möchten mit Ihnen die Versorgung optimieren und Sie gern unterstützen. Schicken Sie uns gerne Ihre AHB-Patienten. Sie können versichert sein, dass wir ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Sicherheit unserer Patienten umgesetzt haben.

Veranstaltungen im MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Düben

Um unsere Mitarbeiter und Patienten zu schützen, finden bis auf weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen mehr in der Klinik statt.